FC Stolberg und die Städtische Gesamtschule Stolberg schließen Kooperationsvertrag

Nach intensiven Vorbereitungsgesprächen wurde in der letzten Woche eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Städtischen Gesamtschule Stolberg – Auf der Liester – und dem FC Stolberg geschlossen. „Ziel der gemeinsamen Vereinbarung ist eine enge und nachhaltige Zusammenarbeit von Schule und Sportverein“, zeigen sich der Schulleiter Helge Pipoh und der Vorsitzender des FC Stolbergs Hans-Hosef Siebertz hoch erfreut. Denn Bewegung, Spiel und Sport sind unverzichtbare Bestandteile einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam wollen Gesamtschule und Sportverein mit ihren Angeboten die Bewegungsmöglichkeiten  der Schülerinnen und Schülern fördern und auch die Gelegenheit nutzen individuelle Talente zu entdecken und speziell zu fördern.

Kooperation

Folgende Personen haben die Vereinbarung unterzeichnet:
Robert Voigtsberger (1. Beigeordneter Stadt Stolberg), Helge Pipoh (Schulleiter), Hans-Josef Siebertz (1. Vorsitzender des FC Stolberg), Willi Klein (Fachkoordination Sport der Schule)
Foto: Städtische Gesamtschule Stolberg

„Schwerpunkte des Sportangebotes wird die Entwicklung von Fairplay und Teamgeist sein, die Bereitschaft zu Partizipation und zur Übernahme von Verantwortung. In der Gestaltung einer bewegungs- und gesundheitsorientierten und von gegenseitigem Respekt geprägten Lernkultur ergänzen sich Sportvereine und Schulen in idealer Weise“, so Helge Pipoh. „Ebenfalls soll mit dieser Zusammenarbeit die  Integration von Flüchtlingen sowie Kinder mit Migrationshintergrund in unsere Gesellschaft durch die Zusammenarbeit von Verein und Schule gefördert werden. Hier ist der Verein neben der Schule ein idealer Standort“, ergänzt Hans-Josef Siebertz.

Durch eine systematische und auf Dauer angelegte Kooperation beider Institutionen, die über das Engagement Einzelner hinausgeht, soll die Ausgangslage von Sportverein und Schule für die Vermittlung von umfassenden motorischen, personalen und sozialen Kompetenzen optimiert werden. „Diese Kooperation soll Teil einer angestrebten strategischen Bildungspartnerschaft sein“, skizziert Sportlehrer und Fachkoordinantor Sport, Willi Klein, das Vorhaben. Als ersten Schritt der Koopertation bietet der Verein für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 5 bis 7 der Gesamtschule eine Fußball-AG an. Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung war auch Stolbergs 1. Beigeordneter Robert Voigtsberger zu Gast, der von städtischer Seite, die Zusammenarbeit begrüßt und unterstützt.

Folgende Personen haben die Vereinbarung unterzeichnet:
Robert Voigtsberger (1. Beigeordneter Stadt Stolberg), Helge Pipoh (Schulleiter), Hans-Josef Siebertz (1. Vorsitzender des FC Stolberg), Willi Klein (Fachkoordination Sport der Schule)