Medienscouts

Medienscouts

Das Medienverhalten der Schüler:innen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Das Smartphone als täglicher Begleiter ist kaum noch wegzudenken. Mit dem Smartphone in der Hand verbringt der größte Teil der Jugendlichen mehrere Stunden täglich online im Netz und in den sozialen Medien.

Wie kann ich mich sicher in den sozialen Netzwerken bewegen? Ab wann ist mein Handykonsum zu viel? Und was kann ich tun, wenn ich Fälle von Cybermobbing, Hate Speech und/oder Datenmissbrauch beobachte? Das Projekt Medienscouts NRW unterstützt Schüler:innen bei diesen Themen und beleuchtet Chancen und Risiken.

Als Peer-Education-Projekt werden einzelne Schüler:innen geschult und stehen dann als Beratungs- und Informationsanlaufstelle für Gleichaltrige zur Verfügung. Geschulte Jugendliche beraten als Medienscouts Schüler:innen bei ihrer Mediennutzung und beantworten ihnen die Fragen, die sich ihnen rund um die Themen Smartphone-Nutzung, soziale Netzwerke, Internet & Co. stellen. Durch das Peer-to-Peer Prinzip entsteht hier so eine neue Form des Lehrens und Lernens.

Aktuelle und weitere Informationen findet man hier.

An der Ausbildung zu Medienscouts für die SGS nehmen im ersten Halbjahr 2023/24 folgende Schüler:innen teil, die ab dem 2. Halbjahr eingesetzt werden:
Lucas Finn Jahn (8a)
Leo Wonka (8c)
Paule Tamino Walter (8c)
Lilly Sophie Breuer (9b)
Olivia Luzinski (9b)

Betreut und beraten werden sie durch die folgenden Lehrkräfte:
Esther Oefner
Agron Alimi