Die Berufswahlvorbereitung ist ein wesentlicher Bestandteil des Schulprogramms der SGS.

Damit die Schülerinnen und Schüler möglichst ohne Umwege und Warteschleifen von der Schule in die Berufsbildung oder ins Studium gelangen, beteiligt sich die SGS, entsprechend des „Ausbildungskonsenses NRW“, am Übergangssystem KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss), einer Initiative der Landesregierung. Um KAoA effizient umzusetzen, wird dabei eine partnerschaftliche Zusammenarbeit der Schulen mit Akteuren auf Landesebene, kommunaler Ebene sowie der Wirtschaft angestrebt.

Die Berufswahlvorbereitung der SGS besteht dabei grundsätzlich aus drei sich ergänzenden Bausteinen, die sich je nach Jahrgangsstufe unterschiedlich zusammensetzen.

 

Vorhaben in den einzelnen Jahrgangsstufen:

Klasse 8

Klasse 9

Klasse 10